R: Wolfgang Engel ■ B: Esther Bialas ■ K: Esther Bialas ■ A: Karl Kraus ■ 2014

Beim Starten der Wiedergabe werden Cookies gespeichert. Weitere Informationen in der Datenschutzerklärung

Szene aus DIE LETZTEN TAGE DER MENSCHHEIT Staatsschauspiel Dresden, Foto: Matthias Horn
Szene aus DIE LETZTEN TAGE DER MENSCHHEIT Staatsschauspiel Dresden, Foto: Matthias Horn
Szene aus DIE LETZTEN TAGE DER MENSCHHEIT Staatsschauspiel Dresden, Foto: Matthias Horn
Szene aus DIE LETZTEN TAGE DER MENSCHHEIT Staatsschauspiel Dresden, Foto: Matthias Horn
Szene aus DIE LETZTEN TAGE DER MENSCHHEIT Staatsschauspiel Dresden, Foto: Matthias Horn
Szene aus DIE LETZTEN TAGE DER MENSCHHEIT Staatsschauspiel Dresden, Foto: Matthias Horn
Szene aus DIE LETZTEN TAGE DER MENSCHHEIT Staatsschauspiel Dresden, Foto: Matthias Horn
Szene aus DIE LETZTEN TAGE DER MENSCHHEIT Staatsschauspiel Dresden, Foto: Matthias Horn
Szene aus DIE LETZTEN TAGE DER MENSCHHEIT Staatsschauspiel Dresden, Foto: Matthias Horn
Szene aus DIE LETZTEN TAGE DER MENSCHHEIT Staatsschauspiel Dresden, Foto: Matthias Horn
Szene aus DIE LETZTEN TAGE DER MENSCHHEIT Staatsschauspiel Dresden, Foto: Matthias Horn
Szene aus DIE LETZTEN TAGE DER MENSCHHEIT Staatsschauspiel Dresden, Foto: Matthias Horn
Szene aus DIE LETZTEN TAGE DER MENSCHHEIT Staatsschauspiel Dresden, Foto: Matthias Horn
Szene aus DIE LETZTEN TAGE DER MENSCHHEIT Staatsschauspiel Dresden, Foto: Matthias Horn
Szene aus DIE LETZTEN TAGE DER MENSCHHEIT Staatsschauspiel Dresden, Foto: Matthias Horn
Szene aus DIE LETZTEN TAGE DER MENSCHHEIT Staatsschauspiel Dresden, Foto: Matthias Horn
Szene aus DIE LETZTEN TAGE DER MENSCHHEIT Staatsschauspiel Dresden, Foto: Matthias Horn
Szene aus DIE LETZTEN TAGE DER MENSCHHEIT Staatsschauspiel Dresden, Foto: Matthias Horn
Szene aus DIE LETZTEN TAGE DER MENSCHHEIT Staatsschauspiel Dresden, Foto: Matthias Horn
previous arrow
next arrow

Fotos: Mathias Horn ■ mit : Thomas Braungardt, Wolfgang Engel, Christine Hoppe, Ben Daniel Jöhnk, Hanne Koch, Ahmad Mesghara, Ina Pointe, Matthias Reichwald, Martin Reis, Sebastian Wendelin

back to top  

■ ■ ■

Angefangen beim Mord in Sarajewo über die Kriegsbegeisterung der ersten Monate bis hin zur letzten Kriegsnacht, montiert Kraus 220 Szenen und schafft aus Originalzitaten ein monumentales Zeugnis des ersten Weltkriegs. Esther Bialas lässt den Abend nun einer modernen zum Flüchtlingscamp umgenutzten Turnhalle spielen. Die Figuren der Vergangenheit bevölkern diese nach und nach und tanzen einen Horrortanz der Verblendung.

■ ■ ■