R: Barrie Kosky ■ MLG: Andrea Marcon ■ B: Esther Bialas ■ K: Esther Bialas ■ M: Antonio Vivaldi ■ L: Grazio Braccioli ■ 2009

back to top

■ ■ ■

„Wir ahnen, dass das, was hier abgeht, doch kein ganz normaler Wahnsinn ist, dass hier alles passieren kann: Glück und Katastrophe. Kosky/Bialas lassen den letzten Akt in einer mondänen Bar spielen, und hier zerfällt das bunte Treiben: Alcina wird ihrer Macht beraubt. Das erwartete Happy End – die Böse wird endlich bestraft, die Guten siegen- findet nicht statt. Alle, die sich nach und nach einfinden, sind wie Alcina gekleidet: glitzern grünes Abendkleid und monströse rote Perücke. Keiner weiß mehr, wer/was er selbst oder der andere eigentlich ist.“ Nicolaus Cybinski

■ ■ ■